Ausbildung zum Technischen Systemplaner (m/w/d)

Als Technischer Systemplaner (m/w/d) im Bereich Versorgungs- und Ausrüstungstechnik konzipierst du mit CAD-Programmen Modelle zur Herstellung von Anlagen der Gebäudeausrüstung (im Bereich Heizung, Lüftung, Sanitär und Gebäudeautomation) und prüfst zusammen mit einem Projektingenieur die Machbarkeit mittels VirtualReality und Simulation. Wichtig ist, die Anlagen so zu gestalten, dass sie den gegebenen Anforderungen gerecht werden.
Anhand der Vorgaben der Auftrag gebenden Architekten und deren Ideen erstellst du handfeste, detailgetreu ausgearbeitete Entwürfe.

Bei der Ausbildung zum Technischen Systemplaner (m/w) arbeitest du überwiegend am Computer sowie viel in Abstimmung mit den Projektleitern.

Die Voraussetzungen

  • Interesse an Technik
  • Mathematisches und physikalisches Verständnis
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Freude an der Arbeit mit Computern
  • Genaue Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit
  • Realschulabschluss

Die Rahmenbedingungen

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Einsatzgebiet: Ingenieur- und Planungsbüros

Wir lieben, was wir tun. Wenn auch du für deine Aufgaben brennst, bereit bist, dich in Neues einzuarbeiten und auch nicht davor zurückschreckst, in einem technischen Umfeld zu arbeiten, suchen wir genau dich!
Du möchtest uns und unsere Arbeit bei einem Praktikum kennen lernen oder deine Ausbildung bei uns starten? 
Dann bewirb dich noch heute, gerne auch per E-Mail:

MOHR SOLUTIONS INGENIEURE GMBH & CO. KG 
Susanne Linde • Stuttgarter Str. 50 • 73033 Göppingen
T: 07161 627 060 • s.linde@mohrsolutions.de

Timo, unser Technischer Systemplaner im dritten Lehrjahr, weiß worauf es beim Konstruieren ankommt:

Den Durchblick im Leistungswirrwarr behalten.

"In dem Beruf als Technischer Systemplaner geht es darum, dem Installateur auf der Baustelle zeichnerisch 
darzustellen, was sich die Ingenieure bei der Planung des jeweiligen Projektes vorgestellt bzw. gedacht haben.
Meine Aufgabe ist es, diese Vorstellungen in den Plan einzuzeichnen und alles Wichtige auf dem Plan zu
hinterlegen, so dass auf der Baustelle alles korrekt eingebaut werden kann.
Da kein Gebäude wie das andere ist, ist auch jedes Projekt wieder völlig anders und so bleibt die Arbeit immer spannend."